Atlas-Therapie - Christian Wach Auf

Erfasste Zugriffe - WebCounter by GOWEB
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Atlas-Therapie

Therapien > beendete Therapien

08.03.2005 wieder Atlastherapie

Nach längerer Zwangspause hat vor etwa einem Monat die Atlastherapie bei Christian wieder begonnen. Bereits jetzt, nach wenigen Therapiestunden, zeigen sich wieder Verbesserungen bei den schubweisen Streckspastiken. Im Bild Neurologe Dr.med. Barthel mit Christian.



18.11.2003 Christian und Dr. Barthel

Unser Neurologe Dr. Barthel bei der Behandlung von Christian. Hier im Bauchbereich bei einer Colon-Massage. In Dr. Barthel haben wir einen Super-Arzt gefunden, der sich stets um Christian bemüht und ständig versucht uns bei der Lösung unserer vielen Fragen und Probleme zu helfen.




Christian erhält einmal pro Woche für ca. 1 Stunde Atlas-Therapie. Wir sind sehr froh, dass dazu Neurologe Herr Dr. med. Barthel zur Behandlung auch zu uns nach Hause kommt. Die Atlas-Therapie nach Arlen ist ebenso, wie die myofasziale Lösetechnik, ein Teil einer ganzheitlichen Manuellen Medizin. Dabei werden bestimmte, sehr komplexe Reflexkreisläufe zwischen den Nerven und der Muskulatur ausgenutzt, um Muskulatur und Gewebe zu lockern und zu entspannen. Diese Techniken, die ohne Instrumente oder technische Hilfsmittel, sondern nur mit den Händen ausgeführt werden, verlangen eine spezielle Ausbildung. Ziel dieser Behandlung ist, Muskelverkürzungen oder Verspannungen zu verhindern und eine Rückmeldung der aktuellen Lage der Muskeln ans Gehirn zu erreichen. Das Gehirn kann sich eine verbesserte Biomechanik merken und abspeichern.

Bei Christian zeigen sich seit Behandlungsbeginn (Februar 2002) folgende Verbesserungen:

• Stabilisierung und Verlängerung seiner Tiefschlafphasen,
• Verminderung der Überstreckungshaltung des Kopfes,
• Verringerung der Spastik in den Gliedmaßen,
• Erhöhung der eigendynamischen Bewegungsaktivitäten im Schlaf

Hier sieht man Herrn Dr. Barthel beim Atlasgriff. Anfangs hatte Christian Probleme, diesen Griff zu akzeptieren. Jetzt hat er sich daran gewöhnt und kann diese Therapie sehr genießen.
Hier wird Christian myofaszial behandelt.
Nach der Therapie ist Christian lockerer.
 
Suchen
© 2001-2018 • ImpressumDatenschutzhinweise
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü